MAX: 17 °C

MIN: 11 °C

Unterkunft Suchen

Das grüne Istrien

FUNTANA – BUZET – ROđŒ – HUM – FUNTANA (120 km)

Von Funtana nach Poreč fahren, nördlich von Poreč rechts in Richtung Kaštelir, dann bei Kukci diesmal geradeaus bis Vižinada und dann in Richtung Ponte Porton. Nach dem Überqueren des Mirna-Flusses führt die Straße geradlinig durchs Mirnatal. In Istarske Toplice oder St. Stefan, nach dem Kirchlein benannt, dessen Ruinen man oberhalb der steilen Felswand erkennen kann, speist heißes Wasser Thermen, die schon den z.Z. der Römer existierten. Ein willkommener Platz, um eine Pause einzulegen. Im Berg oberhalb wurde einst Stein abgebaut und das stillgelegte Bergwerk zeugt von dem ungewöhnlichen Untertageabbau von Stein.

Wir fahren nun ein Stück zurück bis zur vorherigen Abzweigung, dann aber geradeaus durchs Mirna-Tal bis Buzet. Die auf einem Hügel unterhalb des đŒićarija-Massivs thronende Stadt – von den Römern Pinquentum genannt – ist von fruchtbaren Feldern umgeben. Bemerkenswert der Barock-Brunnen, der wohl schönste städtische Springbrunnen aus der Barockzeit.

Es geht weiter in Richtung Lupoglav-Učka-Tunnel, wo wir nach nur 8 km Roč erreichen, das Zentrum des glagolitischen Schrifttums. Unterhalb des Ortes beginnt der 7 km lange Glagoliterpfad, der bis Hum führt, der kleinsten Stadt der Welt.

Die 11 Stelen entlang des Pfades erzählen von den Glagolitern, die vom 9. Jh. an die Istrier lesen und schreiben lehrten. Für die Rückfahrt können Sie die Schnellstraße über Pazin nehmen.

Turistička zajednica općine Funtana

Bernarda Borisia 2

HR – 52452 Funtana

Tel. +385 52 445 119

Fax +385 52 445 124

E-mail: info@funtana.com

Copyright 2016 Der Tourismusverband der Gemeinde Funtana